Lade Veranstaltungen

The KutiMangoes

Afro Jazz

Freitag 9. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
17 € VVK / 20 € AK

Schon 2017 begeisterten die sechs Dänen unser ob ihrer spielerischen Qualität schier baffe Publikum. Darunter ältere Jazzpuristen ebenso wie Weltmusik- und Afrika-Freunde, Wochenendpublikum, das zum Tanzen kam und Menschen aller Generationen, die gemeinsam einen nahezu spirituellen Abend verbrachten. 2013 erschien auf der Kopenhagener Bildfläche eine Gruppe renommierter Musiker, deren Ideengeber und Komponisten Michael Blicher und Gustav Rasmussen sich zum Ziel gesetzt hatten, die Faszination westafrikanischer Musik in der Tradition eines Fela Kuti mit denen des unnachahmlichen Bassisten Charles Mingus sowie des Saxophonisten Ornette Coleman zu verbinden. Und so waren The KutiMangoes geboren. Sie mischten nicht nur dänische Clubs gehörig auf, ihre CD „Afro Fire“ wurde 2014 sogleich Dänischer Grammy-Gewinner für das „Best World Music Album“ und der in einschlägigen Radiosendern rotierende Titelsong zum „Best World Music Track“. Darüber hinaus gab es Nominierungen für die Best Compostitions und das Best Alternative Jazz Album. Ihr Debüt wie auch das aktuelle Album “Made In Afrika” erschienen beim Funk- und Afrobeat-Kultlabel „Tramp Records“ und die Experten waren sich schnell einig: So hätte es sich angehört, wenn Fela Kuti, Charles Mingus und Ornette Coleman eine Band in Copenhagen gegründet hätten, die es sich zur Aufgabe machte, afrikanische Lebensfreude und Spiritualität in die Welt zutragen. Inspiriert von diesen Ausnahme-Künstlern, spielen The KutiMangoes einen besonderen Mix eigener sowie traditioneller Kompositionen aus Afrobeat, Electric Jazz, Soul und Blues, der anspruchsvollen Jazzhörern ebenso wie ebensolchen Unterhaltungs- und Inspirationssuchende jeden Alters anspricht. The KutiMangoes beanspruchen selbst keine westafrikanische Authentizität für sich, gleichwohl ist kein Unterschied auszumachen und das neue Album ist ohnehin in Zusammenarbeit mit Musikern in und aus Burkina Faso und Mali entstanden. Ihre bescheidene Herangehensweise im Umgang mit der traditionellen Musik und den Musikern ist ganz offenbar Balsam für die Seele seiner Urheber und so sind gerade Experten regelmäßig völlig überrascht, dass die Musiker tatsächlich aus Kopenhagen kommen. Mit drei Bläsern, Fender Rhodes, Schlagzeug und Percussion zählen die Dänen jedenfalls zum Heißesten, was der Afrobeat und -Jazz derzeit zu bieten hat. Neben Tourneen und Festivalauftritten in West Afrika, Asien und natürlich Dänemark absolvierten The KutiMangoes 2015 bereits eine teils ausverkaufte Tour durch Norddeutschland. Anschließend begeisterten sie die Zuschauer beim Reeperbahnfestival ebenso wie zum wiederholten Male auf der jazzahead! Es war also nur eine Frage der Zeit, wann auch Menschen The KutiMangoes entdecken, die nicht zum Inner Circle der Musikgourmets gehören! Nicht verpassen!
 
Gustav Rasmussen (tb, g), Michael Blicher (sax), Aske Drasbæk (sax), Johannes Buhl (keys), Casper Mikkelsen (dr), Magnus Jochumsen (perc)
 
https://www.youtube.com/watch?v=UbYazePkkw8&feature=youtu.