Lade Veranstaltungen

Susan Santos (Opening Act: Joris Hendrik Band)

Blues, Rock & Americana

Samstag 28. September 2019
Beginn: 20:15 Uhr
14 € VVK / 18 € AK

Ausdrucksstarke Stimme, versiertes Gitarrenspiel und eine starke Bühnenpräsenz: Susan Santos im Hot Jazz Club!

Bluesrock muss nicht zwangsläufig aus den USA oder Großbritannien stammen. Dieses beweist die leidenschaftliche Sängerin und Gitarristin aus Spanien auf ihren eindrucksvollen Konzerten. Ihr Gesangstil ist mal einfühlsam, dann wieder kraftvoll. Mit ihrem neuen Album “NO U TURN” ist Susan Santos dort angekommen, wo ihr Weg sie immer hinführen wollte.
Es ist mittlerweile der 5 Longplayer der Bluesmusikerin. Das neue Album und wurde in Madrid (Spanien) aufgenommen und von Juan de Dios Martín in Los Angeles, Kalifornien, produziert und abgemischt und in den Aftermaster Studios (Los Angeles) von Peter Doell (gearbeitet für Glenn Frey, Steve Miller) gemastert.

Überall wo die heißblütige Künstlerin Sängerin und Gitarristin aus Madrid mit ihrer Show auftritt, ist das Publikum begeistert. Vor allem das Slide-Spiel hat die passionierte Gitarristin perfektioniert. Bluesrock und American Roots Music sind die Wegweiser aus der ihre Musik resultiert. Ihre große Leidenschaft zur Musik hat dazu geführt, das Susan Santos auf autodidaktische Weise gelernt hat, wie man singt ihr Instrument beherrscht und perfektioniert.

Durch ihre europaweiten Gigs gewann Sie eine exzellente Reputation als phänomenal musikalische Live-Artistin. 2018 gewann Susan Santos den European Blues Award in der Kategorie The Best Musician Performance 2018.

Den Musikliebhaber erwartet einen frischen und zeitgemäßen Bluessound. Susan Santos spielt neben ihrer E-Gitarre auch die akustische und vereinzelt die Dobro. Die Stärke ihres Power-Trios ist das gekonnte Mischen von Blues, Rock & American Roots-Musik und die grandiose Umsetzung. Zum ersten Mal im Hot Jazz Club!

Susan Santos (voc, g, dobro), David Salvador (b), Mario Carrion (dr)

https://www.susansantos.info/

 

Mit dabei als wunderbarer Opener des Abends (Beginn zwischen 20 Uhr und 20.30 Uhr) ist die Joris Hendrik Band:

Vor 50 Jahren zerschredderte Jimi Hendrix die amerikanische Nationalhymne in Woodstock. Er mischte mit einem Gewitter von Sounds den Bombenkrieg in Vietnam hinein und überraschte und begeisterte damit sein Publikum. Das konservative Amerika war geschockt – ein historischer Moment, unvergesslich.

Wie Jimis Musik überhaupt. Die lebt nach seinem frühen Tod weiter dank vieler Musiker wie Stevie Ray Vaughan, für die die Kompositonen von Hendrix eine beständige Herausforderung sind oder waren.

Joris Hendrik steht mit seiner Band in dieser Tradition und es gelingt ihnen in ihren Konzerten immer wieder, das Publikum mit frischen Interpretationen und Power-Sound zu überraschen und mitzureißen. O-Ton Hendrix: „When I die, I want people to play my music, go wild and freak out.“

 

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=HWG-H3yzVt0