Lade Veranstaltungen

Dorona Alberti & The Uppertunes: Jazz & Groove

Jazz & Groove

Freitag 8. März 2019
Beginn: 20:00 Uhr
7 € VVK / 11 € AK

Die Frage, in welche Stilrichtung sich Dorona Alberti einordnen lässt, ist schwer zu beantworten. Sie singt unabhängig von Schubladendenken alles, was sie mag. Ihre ganz eigene Musik. Mit Seele, mit Ecken und Kanten und mit emotionaler Tiefe. Oder wie sie es selbst beschreibt: „Musik mit oempf!“ Sie hat eine verführerische und zugleich gefährliche Stimme. Dorona Albertis Motto: Keine Regeln, keine Boxen, keine Grenzen. Von ihrem 14. Lebensjahr an fliegt sie regelmäßig in die USA und nach Deutschland, um mit den Industrial Metal Pionieren von KMFDM zusammenzuarbeiten. Sie ist als Sängerin auf sieben CDs der Gruppe zu hören. Ab 1989 erforscht sie die Welt des Theaters. Theoretisch an der Universität von Amsterdam und in der Praxis in der Theaterabteilung des Konservatoriums von Antwerpen mit der Schauspielerin und Regisseurin Dora van der Groen. Sie studiert Popularmusik am Rotterdamer Konservatorium und schließt 2004 schließlich mit ihrem komplett selbst produzierten Musiktheaterkonzert “Mental Striptease” die Rock Academy Tilburg ab. 2006 lädt Ferdi Lancee Dorona ein, einen Gastbeitrag auf der CD „Sex ’n Jazz“ seiner Band Gare du Nord, der bekanntesten Lounge-Jazzband der Niederlande, mit Auftritten im In- und Ausland zu machen. Sie ist auf 11 der 13 Tracks dieses Doppelplatin-Albums zu hören und wird schließlich zur Frontfrau der Band. „Sex ’n‘ Jazz“ wird zum meistverkauftesten holländischen Jazzalbum aller Zeiten. Es folgen mehrere erfolgreiche Alben. In den Jahren 2018 und 2019 ist Dorona in den Kinos mit „Käsebrot“ zu sehen, einem Programm voller Sehnsucht und Liebe. Und diesmal nicht mit Gare du Nord, sondern mit den beiden Topmusikern Charly Zastrau und Jonas Pap. De Volkskrant beschreibt Dorona als „charismatische Bombe mit einem Deich einer Stimme, makelloses Schauspielern und elastische Tanzschritte“. Jazz-Zine fügt hinzu: „Aus jedem Song wurde eine Mini-Oper gemacht, eine Geschichte … Musik auf hohem Niveau, Theater pur und beispielloser Spielgenuss. Ein absolutes Muss.“