Lade Veranstaltungen

Doppelkonzert: Mr. Mice Crap & The Cat Pee / LostAgaiN

Rock & Pop

Samstag 29. Oktober 2016
Beginn: 21:00 Uhr
9 € AK / 6 € AK ermäßigt



facebook_event_728520080620051 Mr. Mice Crap aus der Tatort-erprobten Domstadt Münster wuchs mit der Musik von The Housemartins oder The Godfathers auf und   entdecke so schon früh seine Liebe zum britischen Rock ’n‘ Roll. Die Musik wurde zum Lebensgefühl und zum Ausdruck der Gefühle. Der Griff zur eigenen Gitarre, Zettel und Stift lag nahe, doch fehlte im Alleingang der letzte Schliff, um aus einer Idee den perfekten Song zu machen. Fest verwurzelt in seinem Münsteraner Zirkel versammelte Mr. Mice Crap schließlich seine banderprobten alten Freunde, The Cat Pee, um mit ihnen zusammen an den Songs zu feilen. Im Verlauf von mehreren Jahren entstanden 14 Stücke, die Mice Crap auf seinem Debütalbum -Spick and Span- (zu Deutsch in etwa -geschniegelt und gebügelt-) nun gebündelt der Öffentlichkeit vorstellt. Und der geneigte Hörer wird nicht glauben, dass er es hier ausschließlich mit Münsteraner Blokes zu tun hat. Mice Crap textet britisch, er singt britisch, er klingt britisch. Diesen Umgang mit der englischen Sprache kennt man nicht aus Schulbüchern. Das klingt nach Straße und Lebenserfahrung – nach der School of Hard Knocks. So kommt es nicht von ungefähr, dass ein Londoner Radiosender mit Mice Crap via Facebook Kontakt aufnahm und ein Demo aus den -Spick and Span–Sessions auf der Insel im Funk spielte. Er liefert Britpop vom Feinsten, bittersüße Balladen oder Uptempo-Ohrwürmer. Mice Craps Texte sind Alltagsbeschreibungen, erzählen aber nur scheinbar von chinesischem Essen, stinkenden Socken, Apfelkuchen und Kaffee oder einem SteakMesser. Im Subtext sind es Love-Stories oder die großen Desillusionen einer ganzen Generation, die Mice Crap hier auf den Punkt bringt.

Marc Mausberg (voc), Jan Strecker (b), Daniel Panning (g), Phil Friederichs (g), David Rebel (dr)

https://www.facebook.com/Mr-Mice-Crap-The-Cat-Pee-144614175643168/

LostAgaiNBei LostAgaiN bekommt der Zuhörer „Pop´n´Roll“ mit einem treibenden Bass in die Magengegend gedrückt, um im nächsten Moment von harmonischen Gesangslinien versöhnlich hinterm Ohr gekrault zu werden. GROOVEN wird hier groß geschrieben, wenn in den Songs von Liebe, Leben und Leid gesungen wird. Der verspielte Synthesizer wird dabei immer wieder von den gut gelaunten Trommeln im Zaum gehalten. Besonders wenn mal eine Ballade erklingt, drängen sich die starken Stimmen der Sänger unaufhaltsam ins Gefühlszentrum des Publikums. Die Stammbesetzung um den Sänger und Gitarristen Markus Ewald besteht seit gut 20 Jahren. Die Band spielte unter wechselnden Namen und Besetzungen auf den Stadtfesten in Münster. Weitere Stationen waren unter anderem die Emsbühne in Rheine und die Szenekneipe „Mc Laughlins“ in der Düsseldorfer Altstadt. Der Song „Respect The Run“ wurde der Opener des Münster Marathons und einige Male im Lokalradio gespielt.

Markus Ewald (voc, g), Christian Wiemann (b), Hilmar Lange (keys), Hendrik Lönne (dr), Anna Oekentorp (voc)

https://www.facebook.com/BandLostAgaiN/

https://www.youtube.com/watch?v=4-lxzKyyUOA

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=buw4kCzWBNo&feature=youtu.be