Lade Veranstaltungen

Songs & Whispers: Raleigh

Folk, Pop & Indie

Donnerstag 2. November 2017
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt frei, die Musiker bitten um eine Spende



Der Eintritt ist frei, die Musiker bitten um eine Spende!

Sanfte Harmonien, feine Taktänderungen und großartige Kompositionen, das ist die Handschrift des Trios Raleigh aus Calgary, Kanada. Das Ineinandergreifen der unterschiedlichen Rhythmen von Cello, Klavier und Gitarre macht Raleigh zu einem Genuss für Körper und Seele – nachdenklich und emotional, zurückhaltend und dennoch zutiefst fesselnd. Sich über die Grenzen von geradlinigem Pop, traditioneller Folklore, und komplexen Liedstrukturen hinwegsetzend, schafft sich diese Band ihren eigenen Raum in der Musik. Raleighs Kompositionen verbinden die feinen Elemente bodenständiger Folklore und des Kammer-Pops mit zarten Melodien als Bindeglied. Cello, Gitarre, Schlagzeug und das Zusammenspiel weiblicher und männlicher Stimmen wiegen sich durch dynamische und progressive Folklore, welche oftmals als „eleganter Indie“ und „lebendige Folklore“ beschrieben wird. Raleighs neues Album „Powerhouse Bloom“ ist eine lyrische und klangliche Erforschung, die zeigt, wie sich die Band seit ihrer Gründung 2011 weiterentwickelt hat. Wurde der Vorgänger noch als „erfinderischer und eindrucksvoller Indie-Rock“ bezeichnet, hat diese Sammlung von neun neuen Songs die Band in ein neues musikalisches Territorium getrieben. Die Broken Social Scene Mitglieder Brendan Canning und Charles Spearin haben den Sound von „Powerhouse Bloom“ maßgeblich beeinflusst. Produziert wurde es von Grammy Award Winner Shawn Everett, der dem Werk den letzten Feinschliff gegeben hat. Mit diesem Album ist es RALEIGH gelungen, das Experimentelle in eine packende Kollektion kohärenter Musikalität zu bringen.