Lade Veranstaltungen

Robin McKelle

Soul, Pop & Jazz

Dienstag 3. Juni 2014
Beginn: 20:00 Uhr
18 € VVK / 22 € AK

Memphis ist eine Pilgerstätte für jeden echten Soul-, Blues- oder R&B-Fan. Robin McKelle hat die Stadt der Plattenlabel Stax und Hi Records, die Stadt von Otis Redding und Al Green ausgewählt, um hier ihr neues Album aufzunehmen. Man muss nur ein paar Minuten in „Heart Of Memphis“ hineinhören und schon wird deutlich, warum sie diese Wahl traf. Es ist schon eine Weile her, seit Memphis eine der besten Epochen in der Geschichte der amerikanischen Popularmusik erlebte, doch der alte Geist ist in dieser Stadt immer noch lebendig. Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von „Soul Flower“ hat sich Robin McKelle nun für ihr neues Album näher damit beschäftigt. „Ich wollte den Memphis-Sound bei der Aufnahme einfangen, Stücke und Arrangements schreiben, die auf diesen Sound abgestimmt sind“, erklärt Robin McKelle. Mit ihrer tiefen Stimme und ihrem kernigen, freimütigen und direkten Gesang reiht sich McKelle in die Tradition dieser großen Künstler einer Stadt ein, die für den rauen, unverfälschten Ton ihrer Musik berühmt ist. Robin McKelle wurde in Frankreich durch ihre beiden Swing-Alben entdeckt: Mit „Introducing Robin McKelle“ und „Modern Antique“ konnte sie weltweit große Erfolge feiern und vor allem ihre Fähigkeiten auf der Bühne unter Beweis stellen. Auf ihrem neuen Album ist sie auch als Songschreiberin aktiv. Elf der dreizehn Titel von „Heart Of Memphis“ stammen aus McKelles Feder. „Ich liebe es, Songs zu schreiben“, sagt sie. „Es ist wichtig, ständig weiter an neuen Sounds zu arbeiten und sich auch in unbekannte Gegenden vorzuwagen. Dazu sind Künstler eben da, sie müssen etwas riskieren.“ Obwohl sie gewisse Einflüsse natürlich nicht verleugnen kann, schreibt Robin McKelle hinreißende Songs mit viel Blues und Soul, ohne dabei wie eine Kopie zu klingen – sie ist ganz sie selbst und bleibt stets ihren künstlerischen Überzeugungen treu.